Start Über mich
Curriculum Vitae

 

Persönliche Daten  
Klinische Ausbildung
Außerklinische Ausbildung
Zuerkennungen der Ärztekammer Berlin
Leistungsabhängige Mitgliedschaften
Lehre
Forschung
Qualifikationen Ausland

 

Persönliche Daten

Geburtsdatum / Ort: 24. Juni 1949 in Braunschweig
Familienstand: Verheiratet
Sprachen: Englisch
Führerschein: PKW und alle Motorräder
   
Juni 1967 Altsprachliches Abitur in Wolfenbüttel
01.10.67-14.10.68 Wehrpflicht: Bundesgrenzschutz, Gifhorn
15.10.68-24.08.74 Medizinstudium an der FU Berlin
(Chirurgische Famulatur 1972 in Nashville/Tennessee)

 

Klinische Ausbildung

09/74 - 09/75 Medizinalassistentenzeit:
01/09/74 - 31/12/74 Institut für Klinische Neurophysiologie der FU Berlin (EEG)
01/01/75 - 30/04/75 Krankenhaus der Berliner Vollzugsanstalten (Chirurgie)
01/06/75 - 30/09/75 Reanimationszentrum der FUB (Innere Medizin)

08/10/75 Approbation
06/05/76 Promotion in Klinischer Neurophysiologie (m.c.l., s. a. Publikationen)
01/10/75 - 30/04/77 Chirurgie: Städt. Krankenhaus Berlin-Wilmersdorf

01/05/77 - 31/05/87 Neurologie und Psychiatrie: Nervenklinik Berlin-Spandau:
01/05/77 - 31/07/78 Aufnahmestation für akut psychotische Frauen
01/08/78 - 15/11/79 Gemischte Aufnahmestation für Alkoholkranke
16/11/79 - 31/01/81 Rehabilitation chronischer Psychotiker
01/06/77 - 31/01/81 Kontinuierliche Balintgruppen-Teilnahme
01/02/81 - 31/03/82

Analytische Gruppentherapie + psychosomatischer Liaison-Service
am Städt. Kkhs. Berlin-Spandau

01/04/82 - 30/09/83 Neurologie
01/10/83 - 31/12/84 Rehabilitation chronischer Psychotiker
01/01/85 - 31/12/85 s. Forschung
01/01/86 - 31/05/87 Rehabilitation chronischer Psychotiker

01/06/87 - 31/01/88 Psychosomatik: Klinikum Virchow der FU Berlin, II. Med. Klinik (Prof.Dr.H.D. Pohle)
seit 01/01/88  Zulassung als Facharzt für Neurologie und Psychiatrie in Berlin-Charlottenburg
12/01/98 - 28/02/98 Chefarzt der Oberberg-Klinik für Psychosomatische Medizin in Wendisch Rietz, Brandenburg
01/03/00 - 30/09/05 Beratungsarzt bei der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin (Honorarvertrag halbtags)
27/09/05 - 31/03/06 Beratender Arzt bei der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV, ehemals BfA)
01/04/06 - 30/06/11

Gesellschafter und ärztlicher Psychotherapeut am Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) und dem Suchttherapeutischen Zentrum CURA GmbH, Berlin

seit 01/07/11 Psychotherapeutische Praxis in Berlin-Grunewald

 

Außerklinische Ausbildung

10/78 - 07/84 Berufsbegleitende psychoanalytische Ausbildung am Institut für Psychotherapie e.V. Berlin
05/78 - 12/82 Lehranalyse (Frau Prof. Dr. med. A. Dührssen)
11/07/84 Psychoanalytisches Examen
11/83 - 12/84 Gruppenselbsterfahrung (Herr Dr. H.J. Wilke)
09/87 - 03/89 Akupunkturausbildung mit Diplom A der DÄGFA (Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur)
02/95 - 12/98 Ausbildung in therapeutischer Hypnose nach den Richtlinien der Ärztekammer Berlin
04/09 - 04/11 Ausbildung zum Gruppenleiter der Deutschen Balint-Gesellschaft (Zertifikat: 2.4.2011)

 

Zuerkennungen der Ärztekammer Berlin

28.11.1983 Psychotherapie
10.01.1984 Facharzt für Neurologie und Psychiatrie
17.07.1984 Psychoanalyse
12.08.1997 Facharzt für Psychotherapeutische Medizin
13.07.1999 Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
13.04.2006 Suchtmedizinische Grundversorgung
29.08.2006 Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
10.12.2007 Weiterbildungsbefugnis für 6 Monate: Psychiatrie und Psychotherapie
22.05.2008 Akupunktur
14.12.2009 Weiterbildungsbefugnis für 5 Jahre: Psychoanalyse

 

Leistungsabhängige Mitgliedschaften

seit 04/1976 Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie www.dgkn.de
seit 07/1984 Institut für Psychotherapie e.V. Berlin www.ifp-berlin.de
seit 11/1984 DGPT (Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie) www.dgpt.de
seit 02/1986 ISST (International Society for the Study of Time) www.studyoftime.org
seit 11/1987 DPG (Deutsche Psychoanalytische Gesellschaft) www.dpg-psa.de
seit 10/1988 WSV (World Society of Victimology) www.worldsocietyofvictimology.org
seit 05/1990 AAPDP (American Academy of Psychoanalysis and Dynamic Psychiatry) www.aapdp.org 
seit 12/2006 Arbeitskreis Substitution Opiatabhängiger Berlin
seit 11/2010 DAP (Deutsche Akademie für Psychoanalyse) www.DAPberlin.de 
seit 10/2017
Nashville Center for Psychoanalysis and Psychodynamic Psychotherapy

 

Lehre

10/1982-09/1986 Freie Universität Berlin: Lehrauftrag für das Praktikum der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie
seit 29/05/2006 Supervisor und Lehranalytiker der Deutschen Akademie für Psychoanalyse, Berlin und München
seit 19/10/2007 Dozent der Deutschen Akademie für Psychoanalyse

 

Forschung

1-12/1985

Forschungsjahr am Kriminologischen Zentrum der Wharton School an der Universität von Pennsylvania in Philadelphia
(Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft, s.a. "Publikationen": Monographie 1987: "Chronische Verbrechensopfer")

 

Qualifikationen Ausland

Zulassung für Grossbritannien:
01.03.2005 GMC: Registrierung beim General Medical Councel in London als medical practitioner (Referenz-Nr.: 6119760)
03.05.2005 GMC-Registrierung in General Psychiatry (Referenz-Nr. wie oben: 6119760)
   
Zulassung für die Niederlande:
24.02.2006 BIG-Registrierung beim Ministerie van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Den Haag
(Registrierungs-Nr.: 99064730901)